Investitionen, die sich lohnen! Reitvergnügen zu jeder Jahreszeit!

Reitbodenbelag schonend für Sehnen und Gelenke

ASground® Reitplatzbelag - Mehrwert für Pferd und Reiter

Ein ASground®-Reitbodenbelag wird durch starkes Bereiten nicht schlechter, sondern sogar besser. Denn das Material setzt sich, die einzelnen Fasern greifen immer mehr ineinander und bilden so eine feste, aber federnde Matte. Der Hufschlag tritt sich gar nicht erst aus.

Die Pferde entwickeln nicht nur mehr Schwung, der Boden ist auch schonender für Sehnen und Gelenke. Dabei spielt es keine Rolle, ob auf dem Boden Dressur geritten, gesprungen, longiert, voltigiert oder Western geritten wird. Selbst Fahrern gefällt unser Boden ausgesprochen gut, da ASground® durch die raue Oberfläche leicht abbremst und die Kutsche somit nicht auf die Pferde auffahren lässt.

365 Tage: Keine Pfützen, kein Frost, kein Staub

Die sortenreinen synthetischen Teppichflocken von ASground® verändern ihre physikalischen Eigenschaften nicht: Das Wasser läuft durch die obere Tretschicht und den darunter liegenden Schotter hindurch in das Erdreich bzw. zur Seite hinaus. So kann sich kein Wasser stauen und Pfützen bilden sich erst gar nicht. „Die von uns eingesetzte Tretschicht nimmt maximal 7-8% Wasser auf, was jedoch nicht ausreicht, um im Ganzen zu gefrieren“ erklärt Bodo Klopsch mit seinem reichen Erfahrungsschatz einen weiteren Vorteil des ASground®-Reitbodenbelag. Das synthetische Material zerreibt sich nicht – es staubt also nicht (lesen Sie hier Ergebnisse aus unserem aktuellen Staub-Gutachten). Es ist nicht hygroskopisch, d.h. es saugt weder Wasser auf noch gefriert es. Ob im regenreichen Frühjahr und Herbst, im trockenen Sommer oder im frostigen Winter bei leichtem trockenen Schnee – Sie können 365 Tage im Jahr auf Ihrem ASground®-Allwetterreitplatz reiten.

Bei stärkster Hitze staubfrei und elastisch.
Keine Pfützenbildung, immer bereitbar.
Bleibt selbst im tiefsten Winter elastisch.
Bei Hitze oder Kälte gleichermaßen benutzbar.

  

Lange Lebensdauer

ASground® wird unter dem Gewicht des Pferdes komprimiert und dehnt sich anschließend wieder in seine Ursprungsform aus. Er behält seine einmal angelegte Struktur. Der Reitplatzbelag bewahrt nicht nur seine Elastizität, sondern ist extrem langlebig, da er seine physikalischen Eigenschaften nicht verändert. Er verliert weder an Qualität noch verrottet er. Eine Erneuerung der Tretschicht alle paar Jahre entfällt. Unsere Kunden bestellen nach 6–10 Jahren frisches Ausgleichsmaterial von maximal 25 % der Gesamtmenge eines Platzes.

Kosten sparen durch minimalen Pflegeaufwand!

Die Vorteile auf einen Blick

Günstig in der Anschaffung

Die günstigen Entstehungskosten für einen ASground® Reitplatz finden Sie hier transparent und übersichtlich.

Geringer Pflegeaufwand: kein Schleppen, im Freien kein Wässern notwendig, Abäppeln nur bei sehr starker Nutzung

Durch die besondere Materialbeschaffenheit bleibt der Reitplatzbelag in Form und muss nicht täglich geschleppt werden.

Mehr Schwungentfaltung durch elastische Oberfläche

Der ASground® Reitbodenbelag wird durch starkes Bereiten sogar besser als schlechter. Denn das Material setzt sich, die einzelnen Fasern greifen immer mehr ineinander und bilden so eine feste, aber federnde Matte. Dadurch entwickeln die Pferde mehr Schwung.

Springen auf ASground ist kein Problem

Die hohen Anforderungen, die Springreiter an einen Reitplatz stellen, erfüllt ASground® in vorbildlicher Weise – das ganze Jahr! Aktuell hat ein renommierter deutscher Gutachter die Scherfestigkeit von ASground® als ausreichend gut bezeichnet „Die Tretschicht aus Teppichflocken verzahnt sich kraftschlüssig mit der oben genannten Tragschichtoberfläche“. Wendungen, Abfußen und Landen sind bei empfohlener Tragschicht kein Problem.

Schonender für Sehnen und Gelenke

Die elastische Beschaffenheit der „Teppichschnitzel“ schont Sehnen und Gelenke von Pferd und Reiter.

Kein Staub – Keine Pfützen – Kein Frost

Die synthetischen „Teppichschnitzel“ zerreiben nicht – daher staubt der Reitplatzbelag auch bei Trockenheit nicht (bei extremer Dürre selten, aber reichlich wässern).
Das Regenwasser läuft durch die obere Tretschicht und den darunter liegenden Schotter hindurch in das Erdreich ab. Pfützen entstehen auf dem ASground® Reitplatzbelag somit erst gar nicht, somit gefriert der Boden auch nicht (bei hoher Schneelage eingeschränkt!).

Beregnungsanlagen oder Bahnplaner werden nicht benötigt

Die physikalischen Eigenschaften der synthetischen „Teppichschnitzel“ machen diese zum idealen Material für den Reitplatzbau.

Zertifikate / Entsorgung

ASground® hält die Bestimmungen der Bundesbodenschutzverordnung und die sehr strengen Grenzwerte der neuesten Trinkwasserschutzverordnung ein.

„Unser Reitplatzbelag ASground® hat in meinen Augen eigentlich nur einen Nachteil“, kommentiert Bodo Klopsch. „Er geht nicht kaputt“ und lächelt.

Hier finden Sie Kundenmeinungen zum neuen Reitplatzbelag.

Die Pflege des ASground®-Reitplatzboden

Wenn ein ASground®-Reitplatzboden einmal korrekt aufgebaut wurde, benötigt er kaum Pflege. Durch die Verdichtung der einzelnen Fasern bleibt der Reitplatz wie ein Teppich immer in Form und muss nicht wie ein Reitsandplatz täglich geschleppt und - im Freien - gewässert werden. Dies erspart nicht nur die Anschaffung entsprechender Geräte, sondern auch viel Zeit und Geld.

Der Allwetterreitplatz hat auch im Sommer Vorteile

ASground® hat die Funktion eines Speichers. Er nimmt natürliche Feuchtigkeit auf und speichert diese auch in langen Trockenperioden.

Eine Bewässerung ist lediglich bei der Verwendung im Innenbereich nötig. Hier ist es jedoch völlig ausreichend, wenn der Boden zwei- bis dreimal mal pro Jahr richtig durchtränkt wird. Ein Abäppeln ist bei durchschnittlicher Benutzung des Platzes (bis zu 10 Pferde/Tag) empfehlenswert, aber eigentlich nicht notwendig. Die in der aeroben, sauerstoffhaltigen ASground®-Struktur lebenden Mikroorganismen sorgen dafür, dass die natürlichen Äpfel zersetzt werden.

Der aktuelle Markt

Synthetische Reitbodenbeläge sind seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. Somit gibt es mehr und mehr Anbieter. Leider werden aktuell auch Materialien angeboten, die dem Anspruch von ASground® keineswegs gerecht werden: geschreddertes Teppichmaterial, das sich niemals zu einer Matte verbindet und Materialien, die Umwelt-Vorgaben wie die der Trinkwasser-und Bodenschutzverordnung nicht standhalten. Das wachsende Marktangebot von synthetischen Reitböden ist jedoch ein Zeichen der Güte der einmaligen Erfindung für Pferd und Reiter. Leider wird diese Güte und Qualität nur von wenigen Anbietern eingehalten. Wir raten jedem Interessenten, sich tiefgründig bei der Wahl eines synthetischen Bodens beraten zu lassen.

[nach oben]

15.06.2017

Mein Pferd, Ausgabe Juni 2017

Ein Interview mit Bodo Klopsch über Reitböden mit synthetischem Belag oder Sand beschreibt über...

19.05.2017

Bodo Klopch im Interview

Auf der Equitana 2017 war die Plattform Hufgeflüster am synthetischen Reitboden von ASground und an...

13.03.2017

Staub gefährdet ihre Gesundheit!

Differenzierung ist uns wichtig! Aktuell gibt es ein Gutachten eines renommierten deutschen...