Costs

An ASground® all-season riding arena is a one-time investment, costs are transparent and clear:

Treading layer

ASground® costs 10.50 € (plus VAT, if applicable) per square meter.

We recommend a 7 inch layer (the above mentioned price refers to this height of pile). This bulk compacts during use to a 4 inch layer.

An 800 square meter riding arena would cost 800 x 10.5 € = 8,400.- € (plus VAT, if applicable).

Our carrier currently charges 1.65 € per driven kilometer (to and fro).  A single load is 620 square meters maximum.
Currently we have factories at Osnabrück, Regensburg, and Schwandorf. However, we will expand in order to cut distances travelled.

Example: Transport from Osnabrück in the metropolitan area London: 1,300 €.

These are one-time costs, since an ASground® neither rots away nor degrades with use. There are no operating costs caused by regular change of the top layer!

Depending on how intensively the riding arena is used, refilling of some 20 percent of the flakes is recommended after about ten years in order to ensure full elasticity of the material.

Disposal

There is no disposal in the conventional sense as the ASground® material simply doesn’t wear out. This question arises only if you give up riding, and it can be answered easily:  sell it or give it back to us! Even after many years of service ASground® still is fully operational.
 Please compare for yourself the one-time and current costs of an ASground® vs. a sand riding arena.

Reitplatzbau kann einfach sein

ASground® wird lose angeliefert. Im Zuge Ihrer Bestellung prüfen Sie bitte genau Ihre Anfahrtsmöglichkeiten, damit die Anlieferung vor Ort reibungslos stattfinden kann. Der Reitboden ASground® benötigt lediglich einen sehr einfachen Unterbau mit vier wesentlichen Eigenschaften, er muss

  1. tragfähig sein, also dem Gewicht des Pferdes standhalten
  2. Wasser aufnehmen und es an den Untergrund oder zur Seite ableiten, also die „Drainage“ des Platzes gewährleisten
  3. rau sein, damit sich die ASground®-Matte daran „festhalten“ kann
  4. eine „geschlossene“ Oberfläche aufweisen, damit sich auch nach Jahren kein Stein löst und in die Matte hinein vagabundiert

Die optimale Tragschicht

Alle vier genannten Anforderungen erfüllt in idealer Weise ein Mineralgemisch (ein Schotter) mit einer Körnung 0 bis 45 Millimeter und vorgegebener Sieblinie bei einer Schichthöhe von 15 Zentimeter. Dieses Mineralstoffgemisch muss nach dem Abrütteln eine plane, geschlossene und raue Oberfläche aufweisen. Wichtig ist, dass das Wasser aus dieser Schicht herauslaufen kann. Im Innenbereich reicht ein Boden mit einer rauen Oberflächenstruktur, wie rauer Beton oder ein tragfähiger, trockener Mutterboden mit eingewalztem Splitt völlig aus. Die Oberfläche darf nicht glatt sein, damit die Flocken nicht wegrutschen. Eine Tragschicht aus Mineralgemisch ist hier nicht nötig.

So muss die Tragschicht aussehen!

Die revolutionäre Tretschicht

ASground® wird in einer losen, trockenen, ungestörten Materialstärke von gut 15 Zentimeter lose auf die Tragschicht gebracht. Nach dem gleichmäßigen Ausbreiten des ASground®-Materials auf dem Reitplatz empfiehlt sich ein Anwalzen mit Traktor oder ähnlichem Gerät. Bei empfohlenem Unterbau und sachgemäßem Gebrauch (kein Bahnplaner) wird sich bald eine kompakte Matte bilden, die dem Pferdehuf optimalen Halt bei gleichzeitiger Elastizität und Beweglichkeit bietet.

[to top]

News

We are expanding and will be glad to co-operate with distributors in the Netherlands, in Great...