Weil Lebensdauer auch die Nachhaltigkeit ausmacht!

Wenn jemand einen Gegenstand kauft, so möchte er selbstverständlich lange Freude daran haben. Die Freude an und auf einem ASground-Platz stellt sich für Reiter und Pferd unmittelbar beim ersten Bereiten ein. Gangfreude, Schwungentfaltung und schnelles gelöst sein sind nur die offenkundigen direkten Merkmale. Aber es ist auch die Gesundheit des Pferdes, die einen Reiter auch nach langer Zeit noch freut.

Die Dauerhaftigkeit oder Lebensdauer eines ASground-Platzes erschließt sich aus drei Gründen:

  1. Zum einen ist es das Material, die Tuftingware, dessen einzelne Härchen sehr viel elastischer sind als z.B. die eines Nadelfilzteppichs. Und: sie brechen nicht!
  2. Zum zweiten ist das Verfilzen der ASground-Matte ein Grund. Denn in der Matte bleiben die einzelnen Flocken in einer Ordnung – sie werden gemeinsam mit Ihren „Nachbarflocken“ bei Belastung zusammengedrückt, bleiben im Verbund an ihrem Platz und werden nicht durch das aneinander reiben zerstört.
  3. Zum dritten die Tatsache, dass ein ASground-Platz keinen Sand hat, der die Teppichflocken durch Zerschmirgeln zerstören würde.

Die Summe dieser Punkte, die es nur bei ASground gibt, ist der Grund für die lange Lebensdauer (und Freude) die ein ASground-Platz zeitigt.

Allerdings soll auch nicht verschwiegen werden, dass ein ASground-Platz je nach Belastung nach etwa 6-10 Jahren seine Elastizität besonders im Hufschlag- oder Longierbereich ein wenig verliert und auch dort seine Belagsstärke dünner wird. Um wie gewohnt weiter zu reiten, sollte ein wenig Asground in diesen Bereichen aufgefüllt werden. Meist reicht dazu ein Volumen von 20 - 25% der Gesamtmenge aus.  Ein komplettes Auswechseln des ASground-Materials ist nicht erforderlich. So kann ein ASground-Platz gerne 20 Jahre oder älter werden. Unsere Referenzen beweisen das!

Ein weiterer Grund zur Freude liegt in dem minimalen Pflegeaufwand von ASground. Nach einem gleichmäßigen Aufbringen der ASground-Flocken ist lediglich eine seltene (1-2 Mal im Jahr) Pflege des Hufschlages angesagt. Eine noch größere Freude ist die Tatsache, dass auch im Sommer der Asground-Platz nicht bewässert werden muss. Das spart enorm Zeit, Kosten und Wasser.

Lesen Sie dazu auch unsere Ökobilanz (Vergleich ASground vs. Sand) gegenüber Sand.

 

[nach oben]

15.02.2019

EQUITANA 2019 - 20 Jahre ASground

09.–17. MÄRZ 2019. MESSEGELÄNDE ESSEN, Halle 3, Stand A48

17.10.2018

ASground auf der Pferd & Jagd 2018!

Messe Hannover, 06.-09. Dezember, Halle 026, Stand C89

20.06.2018

Kunden lügen nicht!

Wir möchten Sandra Thieme ganz herzlich für Ihren Beitrag und das wunderbare Bild auf unserer...