Ökobilanzgegenüberstellung. ASground und Umweltverträglichkeit – Ressourcenschonung von Sand, Wasser, Kraftstoff!

Jede Baumaßname und jeder Betrieb eines Bauwerkes, also auch eines Reitplatzes, belastet die Umwelt. Wichtig, dass diese Belastung so gering wie möglich gehalten wird.

Wir haben deshalb untersucht, wie viel der Bau und der Betrieb einer Sandtretschicht und eines ASground-Belages für einen Reitplatz die Umwelt pro Jahr belasten (siehe auch Infografik).

Hier die Ergebnisse bezogen auf ein Jahr (Basis 20 x 40 Meter Reitplatz):

Dieselverbrauch bei ASground: 46,5Ltr. Diesel und daraus 122,8Kg CO²
Dieselverbrauch bei einem Sandplatz: 806 Ltr. und daraus 2.128Kg CO²
Sandbedarf bei einem ASground-Platz:  0m³
Sandbedarf bei einem Sandplatz: 125 m³ oder 281 Tonnen
Wasserverbrauch bei einem ASground-Platz:  0 m³
Wasserverbrauch bei einem Sandplatz: ca. 675 m³


Sandverbrauch geht mit dem Raubbau an Natur und Landschaft einher. Sand wird knapp.
Wasser aus öffentlichen Versorgungsnetzen und Bächen, Teichen und Flüssen darf (Stand Juli 2019) in weiten Teilen Deutschlands nicht mehr zum Beregnen von Sportanlagen (auch Reitplätzen) verwendet werden.

Wenn die jährliche Produktionsmenge ASground (ca. 90.000 m²) aus Sand hergestellt würde, hieße das:
3.608 Tonnen CO² sowie NOx und Rußpartikel die Umwelt mehr belasten,
45.000 m³ oder 101.250 Tonnen Sand der Landschaft entnommen werden und
1.215.000m³ Wasser verbraucht werden.

Das alles in nur einem Jahr!!

ASground wird seit 20Jahren vertrieben.

Die genaue Berechnung sehen Sie hier:
​​​​​​

[nach oben]

07.11.2019

Pferd & Jagd 2019 - 20 Jahre ASground!

Messe Hannover, 05.-08. Dezember, Halle 026, Stand C89

15.02.2019

EQUITANA 2019 - 20 Jahre ASground

09.–17. MÄRZ 2019. MESSEGELÄNDE ESSEN, Halle 3, Stand A48

17.10.2018

ASground auf der Pferd & Jagd 2018!

Messe Hannover, 06.-09. Dezember, Halle 026, Stand C89